If you're seeing this message, it means we're having trouble loading external resources on our website.

If you're behind a web filter, please make sure that the domains *.kastatic.org and *.kasandbox.org are unblocked.

Hauptinhalt

Ein neues Kapitel in der Bildung

Wie kann KI als Instrument zur Verbesserung des Bildungserfolgs eingesetzt werden? 

Wie lernen die Schüler?

Wir wissen viel darüber, wie Schüler lernen. Wir wissen, dass Schüler besser lernen, wenn sie:
  • sich aktiv mit dem zu lernenden Stoff beschäftigen
  • unmittelbar Rückmeldung zu ihren Ergebnissen mit dem neuen Lernstoff erhalten
  • an Themen arbeiten, die an der Grenze ihrer Möglichkeiten liegen und sie mit ein wenig Unterstützung verstehen
  • den Wert verstehen, warum sie gerade dies lernen sollen
All diese Dinge sind in Klassen mit 25-30 Schülern und einem Lehrer nur schwer zu bewältigen. Der Lehrer kann einfach nicht jedem Schüler die individuelle Aufmerksamkeit schenken, die er braucht.
Seitdem Personalcomputer weithin verfügbar sind, hat Bildungstechnologie versucht, diese Lücke zu schließen. Aber diese Lösungen haben sich schwer getan, wirklich als Tutoren zu fungieren, zum Teil weil sie nicht in der Lage waren, offene Antworten in natürlicher Sprache zu verarbeiten und zu produzieren.
Mit anderen Worten: Es ist für Lehrer schwierig - und für Computer war es schon immer schwierig -, durchgängig reichhaltiges, personalisiertes, aufschlussreiches und umsetzbares Feedback zu Schreibarbeiten von Schülern in großem Umfang zu geben.
Das ändert sich gerade.

Was bedeuten große Sprachmodelle für das Lernen von Schülern?

Die großen Sprachmodelle sind da - und sie haben das Potenzial, die Art und Weise zu verändern, wie Lernende mit Bildungstechnologie interagieren.
Wir glauben, dass Aktivitäten, bei denen Schüler mit LLMs als Coach und Denkpartner interagieren, der Schlüssel zu einer neuen Generation von ansprechenden und effizienten Online-Lernerfahrungen sein könnten!
Wir wissen, dass die Lernergebnisse durch 1) aktives Engagement, 2) sofortiges Feedback, 3) Arbeiten an einem persönlichen Lernziel und 4) wahrgenommenen Wert verbessert werden. Daher können LLMs zum Beispiel das Lernen fördern durch:
  • Schüler durch die einzelnen Schritte des Schreibprozesses führen und ihnen gleichzeitig ein auf Rubriken basierendes Feedback zu ihren Entwürfen geben
  • Schüler dazu ermutigen, ihr Verständnis von prozeduralen und anwendungsbezogenen Fähigkeiten und Aufgaben zu überprüfen
  • Mit einzelnen Schülern tiefer gehende Fragen wie "Warum", "Was wäre wenn" und "Wie" erörtern
  • Den Schülern helfen, das Gelernte mit ihren Zielen, ihrem Leben und ihren Interessen zu verknüpfen.
Diese Ideen sind kein Wunschdenken oder "vielleicht eines Tages", sondern Dinge, die wir jetzt von diesen Modellen verlangen können. Wir müssen jedoch verstehen, wie sie sich in der realen Welt mit echten Schülern verhalten, und wir brauchen einen konkreten Beweis dafür, dass sie das Engagement und die Lernergebnisse verbessern können.
Diese Fragen sollten wir uns bei jeder Bildungstechnologie stellen - und wir können auch dazu beitragen, die Antworten gemeinsam zu finden.
Weiter gehts!

Willst du an der Diskussion teilnehmen?

Noch keine Beiträge.
Verstehst du Englisch? Klick hier, um weitere Diskussionen auf der englischen Khan Academy Seite zu sehen.