If you're seeing this message, it means we're having trouble loading external resources on our website.

Wenn du hinter einem Webfilter bist, stelle sicher, dass die Domänen *. kastatic.org und *. kasandbox.org nicht blockiert sind.

Hauptinhalt

Vernetze: Optimale Ziele

Willkommen zurück!

Am Ende dieser Lektion wirst du in der Lage sein:
  • Zu verstehen, warum Ziele für die Entwicklung des Gehirns wichtig sind
  • SMART-Ziele zu setzen, die die Entwicklung steuern
  • Einen Plan zu entwickeln, um SMARTe Ziele zur Förderung der Entwicklung deines Gehirns einzusetzen

Warum sind Ziel wichtig?

Herausfordernde Dinge auszuprobieren ist der beste Weg, um dein Gehirn weiterzuentwickeln. Aber Herausforderungen kommen nicht von ungefähr. Ziele helfen uns, uns selbst herauszufordern, und Herausforderungen fördern das Wachstum des Gehirns. Klare Ziele spornen dazu an, herausfordernde Dinge zu versuchen, wie das Besteigen von Bergen oder das Dividieren von Brüchen. Sie geben uns ein Ziel, auf das wir hinarbeiten können, und helfen uns, unsere Fortschritte auf dem Weg dorthin zu überprüfen.

SMARTe Ziele

Wir wollen uns für den Erfolg rüsten, indem wir uns die richtige Art von Ziel setzen. Um ein gutes Ziel zu formulieren, verwenden wir den SMART-Framework.
S für spezifisch. Ein Ziel sollte mit einer Aktivität, einem Gedanken oder einer Idee verbunden sein.
M steht für messbar. Ein Ziel sollte etwas sein, das du verfolgen und dessen Fortschritt du messen kannst.
A für ausführbar (umsetzbar): Es sollte klare Aufgaben oder Maßnahmen geben, die du ergreifen kannst, um ein Ziel zu erreichen.
R für realistisch. Ein Ziel sollte erreichbar sein.
T für terminiert. Ein Ziel sollte innerhalb eines bestimmten Zeitraums erreichbar sein.

Triff Lisa

Lisa ist eine Animationsregisseurin in New York City, die Animationen für TED-Ed erstellt. Sie wollte schon immer Animationsregisseurin werden und erzählt uns von ihrer Zielsetzung und ihrem Weg dorthin, wo sie jetzt ist.
Khan Academy Video-Wrapper
Nicht jedes Ziel ist ein gutes Ziel. Wir wollen uns einen wohlverdienten Erfolg verschaffen, indem wir uns ein gutes Ziel setzen. Gute Ziele sind SMART. Stellen wir uns vor, wie Lisa ihr Ziel in der Schule geschrieben haben könnte:
Ein Beispiel dafür, wie sie ihr Ziel formulieren würde, wenn sie an der Uni wäre und einen Job suchen würde, wäre:
S für spezifisch: Jawohl! Lisa will Animationsregisseurin werden und handgezeichnete, traditionelle Zellanimation verwenden.
M für messbar: Jawohl! Lisa wird sich nach einem Praktikum umsehen, das ihr die Möglichkeit gibt, diese spezielle Art von Animation in New York City zu machen.
A für ausführbar: Yup! Lisa wird mit ihrem Netzwerk von Animateuren sprechen und mindestens einmal pro Woche ihren Lebenslauf an potenzielle Arbeitgeber verschicken.
R für realistisch: Ja! Lisa hat einen Hintergrund in Animation und hat umfangreiche Arbeiten für ihr Portfolio gemacht, also hat sie Beispiele für die bestehende Fähigkeiten auf die sie verweisen kann.
T für terminiert: Jawohl! Lisa wird sich in den nächsten drei Monaten nach einem Job umsehen. Wenn sie kein Angebot bekommt, wird sie nachdenken und ihren Plan überdenken, um ihr Ziel zu erreichen.
Du hast Teil 1 von 3 für diese Aktivität abgeschlossen: Vernetzen!

Willst du an der Diskussion teilnehmen?

Noch keine Beiträge.
Verstehst du Englisch? Klick hier, um weitere Diskussionen auf der englischen Khan Academy Seite zu sehen.