If you're seeing this message, it means we're having trouble loading external resources on our website.

Wenn du hinter einem Webfilter bist, stelle sicher, dass die Domänen *. kastatic.org und *. kasandbox.org nicht blockiert sind.

Hauptinhalt
Aktuelle Zeit:0:00Gesamtdauer:3:39

Textaufgabe zur Multiplikation von Brüchen: Muffins

Video-Transkript

ein rezept für bananen kuchen bin nur drei viertel kilogramm mehl du möchtest die hälfte des konzertes zu bereiten die vier kilogramm ihr benötigten naja also dass er glaube ich nicht als einfache frage wenn du denn hier steht desto drei viertel kilogramm mehl für einen ganzen kuchen brauchst du jetzt aber nur die hälfte von dem kuchen machen möchtest dann brauchst du auch nur halb so viel mehr also du brauchst du mal ausrechnen die hälfte von also mal drei viertel drei viertel und dafür musst du nur die zähler miteinander multiplizieren also 1 x 3 das ist drei und die nenner auf zweimal vier das ist 8 also brauchst du 38 kilogramm mehl für deinen kuchen also für den halben kopf jetzt möchte ich aber noch eben ganz fix visuell zeigen was ich da eigentlich gerade gemacht habe also nehmen wir doch mal an dass dieses rechteck ja jetzt dass das ein kilogramm ihr darstellt jetzt kann ich das ja noch mal teilen sodass der viertel drin habe habe ich ein zwei drei vier viertel und hier oben steht ihr das ich für den eigentlichen kuchen also für das eigentliche gezählt drei viertel davon und diesem mehr benötigt hätte wichtig also soviel hier hätte ich benötigt nachzeichnen das eigentliche konzept will ich davon aber ja nur die hälfte haben das heißt die hälfte davon müssen 123 stücken wenn nämlich ein stück und harris von dem in der mitte das heißt diese hälfte hier ist das was ich eigentlich nur für das rezept brauch und jetzt ist die frage wie viel ist das ich habe hier das eine viertel in die hälfte geteilt deswegen kann ich deshalb schlecht ausdrücken also würde ich jetzt sagen naja dann war kein trick teil einfach alle viertel in noch mal der hälfte also dass hier auch dass hier auch und das hier auch und dann sehe ich ja leichter wie viel ich jetzt brauche und wie viel ich insgesamt habe also hier sind 123 das sind drei stücken die ich brauche von insgesamt 1 2 3 4 5 6 7 8 von 8 also 38 genau das gleiche was ich hier oben auch ausgerechnet habe wenn ich einfach nur zähler und männer jeweils miteinander multiplizieren