Aktuelle Zeit:0:00Gesamtdauer:2:26
0 Energiepunkte
Video-Transkript
Verkleinere das Dreieck (D,E,F) mit Hilfe des Skalierungsfaktors 1/2. Wir orientieren uns dabei am Koordinatenursprung. Wir werden dieses Dreieck um den Faktor 1/2 verkleinern. Die neuen Punkte D,E und F sollten nur halb so weit vom Koordinaten- ursprung liegen wie die alten Punkte, weil der Skalierungsfaktor 1/2 ist. Lass uns Punkt D betrachten. Punkt D liegt bei -8. Mit einem Skalierungsfaktor von 1/2 würde der neue Punkt D bei - 4 auf der x-Achse liegen. Auf der y-Achse liegt D bei - 9 und würde damit dann bei - 4,5 liegen. Die Hälfte also von - 9. Zusammengefasst sollten wir hier landen. Der neue Punkt D nach Anwendung des Skalierungsfaktors liegt also hier. Jetzt betrachten wir E. E hat auf der x-Achse eine 2. Durch den Skalierungsfaktor hat der neue Punkt E nur noch einen x-Wert von 1. Der y-Wert von E ist 7 und durch die Skalierung erhalten wir eine 3,5. 7 mal 1/2 ergibt 3,5. Wir platzieren den neuen Punkt E hier. F hat die x-Koordinate 6 und eine y-Koordinate von - 6. Durch die Skalierung hat F nur noch einen x-Wert von 3 und einen y-Wert von -3. Der neue Punkt F sollte also hier liegen. Jetzt haben wir die neuen Punkte eingezeichnet. Wenn wir diese Punkte nun verbinden, dann haben wir das Dreieck DEF verkleinert und der Bezugspunkt der Verkleinerung ist der Koordinatenursprung. Wir schreiben nun die neuen Koordinaten auf. Punkt D hat die Werte - 8 und - 9 Durch die Skalierung hat Punkt D nur noch die Werte - 4 und - 4,5. Point E lag bei (2/7) und liegt nun bei (1/3,5). Und zum Schluß Punkt F hatte die Werte (6/-6) und liegt nun bei (3/-3) Wichtig ist bei dieser Aufgabe zu wissen, dass der Bezugspunkt der Skalierung der Koordinatenursprung ist. Auf jeder Achse, also x-Achse und y-Achse, haben wir Distanz zum Koordinatenursprung halbiert, weil der Skalierungsfaktor 1/2 war. Wir haben es richtig gemacht.