Lade

Video-Transkript

g ist eine Exponentialfunktion mit einem Initialwert von -2 mit einem Initialwert von -2 und einem gemeinsamen Verhältnis von 1/7. und einem gemeinsamen Verhältnis von 1/7. Schreibe die Formel g(t). Da es sich um einen Exponentialfunktion handelt, wissen wir, dass g(t) gleich ist zu wissen wir, dass g(t) gleich ist zu unserem Initialwert, den wir A nennen, mal unserem gemeinsamen Verhältnis, was wir r nennen, hoch t. Die Formel hat diese Form. Und der Initialwert ist gegeben. Er ist -2. Das hier ist also -2. Und wir wissen, dass das gemeinsame Verhältnis 1/7 ist. Das ist also 1/7. Ich schreibe das noch einmal etwas ordentlicher. g(t) ist gleich unserem Initialwert -2, mal unserem gemeinsamen Verhältnis 1/7 mal unserem gemeinsamen Verhältnis 1/7 hoch t. Und hoffentlich ergibt das einen Sinn. Der Initialwert ist diese Zahl. Wenn t gleich 0 ist, dann ist 1/7 hoch 0 gleich 1. Und daher ist g(0), zum Zeitpunkt 0, wenn t eine Zeit ist, gleich -2. Das ist unser Initialwert. Und immer wenn du t um 1 erhöhst, Und immer wenn du t um 1 erhöhst, multiplizierst du mit 1/7. Und daher ist das Verhältnis zwischen aufeinanderfolgenden Termen gleich 1/7. Und daher nennen wir dies gemeinsames Verhältnis. Hoffentlich war das interessant für euch.