Aktuelle Zeit:0:00Gesamtdauer:3:56
0 Energiepunkte
Studying for a test? Prepare with these 10 lessons on Beginnings - 600 BCE.
See 10 lessons
Video-Transkript
Wir sind im Britischen Museum und sehen eines der wichtigsten Objekte der Sammlung: Den Stein von Rosette. Er ist in einer Gasvitirine, umgeben von Menschen, die Fotos von ihm machen. Die Besucher lieben ihn wirklich. Es gibt Souvenirs im Museums-Shop Man kann seinen eigenen kleinen Stein von Rosette kaufen Es gibt davon Poster oder Becher Ich glaube es gibt sogar eine Fußmatte Aber der Stein selbst ist für die Geschichte unglaublich wichtig, denn er erlaubte uns zum ersten Mal Hieroglyphen zu lesen, zu verstehen und zu übersetzen. Hieroglyphen nennt man die geschriebene Sprache der alten Ägypter Bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts wussten wir wirklich nicht, was sie bedeuteten. Die Sprache selbst ist eine Bildersprache und gerade das führte zu Verwirrung, denn die frühen Archäologen und Sprachforscher glaubten, dass die Bilder die sie erkennen konnten - man kann Vögel und Schlangen und verschiedene Formen erkennen - sich auch auf diese Dinge in der wirklichen Welt bezogen. Also, wenn man einen Vogel sah, hatte das etwas mit einem Vogel zu tun, aber das war tatsächlich nicht der Fall. Es ist eine viel weiter entwickelte Sprache und der Stein von Rosette half ihnen zu verstehen, dass die ägyptischen Hieroglyphen keine Bilder oder Piktogramme sind. Sie sind tatsächlich phonetisch. Alle die Zeichen, die aussehen, wie Bilder, stehen für Laute und so konnten sie endlich die alten ägyptischen Hieroglyphen übersetzen. Und das konnten sie wegen dieses Steins herausfinden, denn er sagt das gleiche dreimal in drei verschiedenen Sprachn Die drei Sprachen sind: Altgriechisch unten auf dem Stein Das war die Sprache der Verwaltung und der Regierung Der Grund, warum sie dort steht ist, dass Alexander der Große Ägypten eroberte und griechische Gesetze in dieser Hellenistischen Zeit festlegte und das galt dann auch im alten Ägypten. Erinnern wir uns daran, dass wir von der Zeit 200 vor Christus sprechen Das ist schon ziemlich am Ende der Zeit, zu der man in Hieroglyphen geschrieben hat. Sie würden noch ein paar Jahrhunderte dauern, bevor sie dann aussterben. Das ist dann das Ende einer 3000 Jahre lang verwendeten Sprache. Der mittlere Abschnitt des Steins ist Demotisch Das war die Sprache der einfachen Leute und es war die Sprache, die die Ägypter genutzt haben. Oben auf dem Stein, waren die heiligen Schriftzeichen Das waren die Hieroglyphen Und das war die Sprache, die wir nicht lesen konnten bis wir den Stein von Rosette gefunden hatten. Wir konnten in den Schriftzeichen des Steins von Rosetta Kartuschen sehen, die den Namen des Regierenden enthielten. Diese Kartuschen hatten eine rechteckige Form mit dem Namen des Regierenden. In diesem Fall war das Ptolemäus der Fünfte und dadurch, dass dieser Name in den drei verschiedenen Sprachen erkannt werden konnte, wurde ein Weg gefunden, die Hieroglyphen zu entschlüsseln. Nun, das dauerte noch Jahrzehnte und war eine unglaubliche Aufgabe. Aber wir haben noch nicht davon gesprochen, wie der Stein gefunden wurde. Napoleon war mit seiner Armee in Ägypten und er hatte auch eine Art von Ärchäologen dabei. Einer dieser Leute, die Napoleon begleiteten. fand den Stein von Rosette. Er war als Teil eines Fundaments für eine Festung benutzt worden Natürlich war er ursprünglich in einem Tempel aufgestellt oder in der Nähe eines alten ägyptischen Tempels. Ich denke, es ist wichtig zu erwähnen, dass er der untere Teil einer viel größeren Stele ist oder einer Art Stein-Tablett, das ziemlich groß gewesen sein muss. Napoleon nahm ihn mit nach Hause Aber, Moment mal, wir sind nicht im Louvre wir sind in London im Britischen Museum. Wie kann das sein? Nun, die Briten haben Napoleon besiegt und brachten den Stein ein oder zwei Jahre später, entweder 1801 oder 1802 in das Britsche Museum und seitdem ist er dort und zieht viele Besucher an.