If you're seeing this message, it means we're having trouble loading external resources on our website.

Wenn du hinter einem Webfilter bist, stelle sicher, dass die Domänen *. kastatic.org und *. kasandbox.org nicht blockiert sind.

Hauptinhalt
Aktuelle Zeit:0:00Gesamtdauer:14:20

Video-Transkript

In diesem Video möchte ich untersuchen, wie Handelsungleichgewichte theoretisch durch freie Wechselkurse ausgeglichen werden sollten. Nehmen wir also einmal an, dass zu Beginn unserer Zeitperiode - wie im letzten Video- dass der Wechselkurs zwischen dem chinesischen Yuan und dem US Dollar 10 zu 1 ist. Als diese beiden Währungen also zum letzten Mal gehandelt wurden, gab es für 10 Yuan einen US Dollar. Und wenn ich "Dollar" sage, meine ich implizit den US Dollar. Ok, dann stellen wir uns einmal zwei Unternehmer vor, einer in China und einer in den USA. Schauen wir uns zuerst einmal den chinesischen Unternehmer an. Wir sind nun also in China und dieser Unternehmer stellt Puppen her,. Er stellt also Puppen her. Lass mich mal eine Puppe malen. Um diese Puppen mit Gewinn zu verkaufen, muss er einen Preis von 10 Yuan pro Puppe verlangen. Wenn er also in der Lage ist für den Gegenwert von 10 Yuan in den USA die Puppe zu verkaufen und wir wollen jetzt mal nicht über Transport, Währungstausch oder ähnliches sprechen dann kann er alles bezahlen - vielleicht sogar den Transport über den Pazifik. vielleicht sind die Mitarbeiter auch Chinesen und sie wollen ihr Geld in Yuan. Und natürlich wären die Kosten hauptsächlich für die Herstellung der Puppe. Und alle seine Mitarbeiter wollen in Yuan bezahlt werden. Die Miete für die Fabrik oder vielleicht sogar die Miete für sein eigenes Haus muss auch in Yuan bezahlt werden. Um die Puppe zu verkaufen braucht er also: 10 Yuan Und bei dem aktuellen Wechselkurs wäre das 1 US Dollar. Lasst uns jetzt mal über den Pazifik fahren. Gehen wir nach Amerika. Lass uns mal annehmen wir haben einen anderen Unternehmer, die Cola herstellt. Ok, lass mich mal eine Coladose malen. Und wie der Unternehmer in China muss auch der amerikanische Unternehmer sein Produkt im Ausland für 1 Dollar verkaufen. so dass er seine Transportkosten, Herstellkosten, seinen Sirup und die anderen Sachen bezahlen kann. Er braucht also 1 US Dollar.