If you're seeing this message, it means we're having trouble loading external resources on our website.

Wenn du hinter einem Webfilter bist, stelle sicher, dass die Domänen *. kastatic.org und *. kasandbox.org nicht blockiert sind.

Hauptinhalt

Wiederholung: Arrays

Dies ist eine Wiederholung der Inhalte die wir in dem Tutorial über Arrays (auf Deutsch Datenfelder) gesehen haben.
Wenn wir Programme erstellen, wollen wir oft mehrere Werte in einer Liste speichern. JavaScript bietet uns hierfür eine einfache Möglichkeit, mit der wir mehrere Werte in einem Datentyp namens Array abspeichern können.
Um ein Array zu erstellen, deklarieren wir wie gewohnt eine Variable. Jedoch umschließen wir unsere Liste mit eckigen Klammern und trennen die einzelnen Werte durch Kommas (Klammer-Notation):
var xPositionen = [33, 72, 64];
Wir können alle möglichen Arten von JavaScript-Datentypen in einem Array speichern - nicht nur Nummern. Hierfür ein Beispiel, bei dem wir eine Liste von Strings (auf Deutsch Zeichenkette) in einem Array speichern:
var meineFreunde = ['Winston', 'OhNoesGuy', 'John', 'Sophia'];
Wir wollen oft die Länge eines Array ausgeben oder etwas mithilfe der Länge berechnen. Hierfür hat glücklicherweise jedes Array die Eigenschaft length (auf Deutsch Länge), welche uns die gewünschte Länge für ein bestimmtes Array ausgibt:
text(meineFreunde.length, 200, 200); // Ausgabe "4"
Wenn wir auf einen bestimmten Wert eines Arrays zugreifen wollen, können wir dies mithilfe des "Index" machen. Der Index ist die Position des gewünschten Wertes. Der erste Index in einem Array ist immer 0. Somit müssen wir den Index 0 verwenden, um das erste Element eines Arrays anzusprechen. Dazu geben wir den Namen der Variable an und schreiben den Index in eckige Klammern:
text(meineFreunde[0], 200, 0); // Ausgabe "Winston"
Das zweite Element besitzt den Index 1, das dritte den Index 2 und das vierte den Index 3:
text(myFriends[1], 200, 100); // Displays "OhNoesGuy"
text(myFriends[2], 200, 200); // Displays "John"
text(myFriends[3], 200, 300); // Displays "Sophia"
Das mit Null beginnende Indexsystem ist eins der Dinge, die Neulinge am meisten verwirren. Vergiss das also nicht, wenn du gerade erst anfängst mit Arrays. Irgendwann wirst du dich daran gewöhnt haben.
Oft wollen wir, dass eine Aktion für alle Elemente in unserem Array ausgeführt wird, so wie wir beispielsweise weiter oben den Befehl text() benutzt haben, um die Namen auszugeben. Anstatt Code wieder und wieder zu schreiben, ist es sinnvoller eine Schleife zu nutzen, um alle Elemente eines Arrays zu durchlaufen und eine Aktion für jedes Element auszuführen. Wir müssen beim Index 0 beginnen, bis wir das Ende des Arrays erreicht haben, und müssen den Index jedes Mal um 1 erhöhen. Und so machen wir das:
for (var i = 0; i < meineFreunde.length; i++) {
   text(meineFreunde[i], 200, (i+1)*100);
}
Beachte, wie wir i in eckige Klammern setzen, da dies unserem momentanen Index entspricht, wenn die Schleife läuft.
Arrays können auf vielerlei Art verändert werden. Um damit anzufangen, ändern wir einen Wert darin:
myFriends[1] = "TheErrorBuddy";
Wir können auch komplett neue Werte hinzufügen, indem wir die push() Methode verwenden:
myFriends.push("Hopper");
Nachdem wir diese Codezeile ausgeführt haben, wird sich die Eigenschaft length verändern, um die neuen Länge anzunehmen. Unser Index am Ende wird dann 4 sein und nicht 3.
Wenn du eine komplette Liste davon möchtest, was du mit Arrays in JavaScript tun kannst, sieh dir die Referenz an. Aber keine Sorge. Das, was in dieser Wiederholung behandelt wird, wird dich schon sehr weit bringen.