If you're seeing this message, it means we're having trouble loading external resources on our website.

If you're behind a web filter, please make sure that the domains *.kastatic.org and *.kasandbox.org are unblocked.

Hauptinhalt

Tom Heinan, Mobile-Entwickler, Pilot und Zombie

Startklar
Hallo, bin ich Tom Heinan!

Woran arbeitest du?

Ich arbeite für die Firma One Medical Group, eine technologieorientierte Arztpraxis. Die meiste Zeit arbeite ich an unserer mobilen App in Objective-C, wo wir alle Arten von brandneuen Features zur Unterstützung von Menschen, die ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden effektiv verwalten wollen, implementieren. Ich mache auch ein bisschen Back-End-Coding in Ruby, wobei ich die APIs entwickle, die unsere App braucht, um Gesundheitsdaten sicher und zuverlässig zu übermitteln.
Unsere Patienten nutzen die mobile App um Termine zu planen, virtuelle Triage für häufig auftretende Probleme zu bekommen und um mit ihren Ärzten zu kommunizieren. Also versuche ich mein Bestes, um Bugs aus zu bauen und die Benutzerfreundlichkeit mit inkrementellen Updates zu verbessern, während ich gleichzeitig aufregenden neuen Features plane und Prototypen baue.
Drei Bildschirme aus der mobilen App in Aktion

Wie hast du Programmieren gelernt?

Apple IIGS
meine Eltern kauften unseren ersten Familiencomputer, im Jahr 1986, in dem ich geboren wurde. Es war ein Apple IIGS, und ich begann mit GS/OS herum zu spielen, sobald ich lesen konnte. Ich habe die Grundlagen von HTML und JavaScript in der Grundschule gelernt (ich bekam sogar das Computer-Verdienst-Abzeichen bei den Pfadfindern!) und nahm dann AP Informatik in der Schule, wofür der Lehrplan hierfür hauptsächlich einleitendes Java war. Als ich an die Universität kam, übersprang ich viele der traditionellen Sprachkurse (BASH-Skript, C++) und brachte mir stattdessen selbst die Grundlagen von Ruby bei, die heute eine meiner bevorzugten Sprachen ist und bleibt.
Für mich ist das härteste am Sprachenlernen einen guten Anfang zu finden. Hundert Seiten Dokumentation zu nehmen und diese in etwas Cooles zu verwandeln ist eine ziemlich unüberwindbare Aufgabe. Also probiere ich stattdessen, eine Idee zu nehmen und ein ähnliches Open Source-Projekt in der Sprache zu finden, die ich lernen möchte. Dann kann ich dem Code folgen und bekomme ein Grundgerüst in das ich meine eigene Logik gießen kann, wobei ich dabei immer wieder Google Ähnliche Konzepte zu identifizieren, ist auch sehr wichtig. Wenn man zum Beispiel offene Klassen in Ruby kennt, ist es viel einfache auch Categories in Objective-C zu verstehen.

Was tust Du wenn du gerade Mal nicht programmierst?

Ich programmiere beruflich viel und auch viel zum Spaß, aber wenn ich keinen Code schreibe, verbringe ich meine Zeit gerne draußen. Campen und Wandern sind immer eine gute Zeit und dafür gibt es viele tolle Orte hier in Kalifornien. Außerdem arbeite ich gerade an meinem Flugschein - es gibt nichts Entspannenderes, als nach einem langen Tag voller Besprechungen bis 1000 Meter aufzusteigen und den Sonnenuntergang über der Bucht genießen.
Flug über der Bucht von San Francisco
Ich spiele außerdem Klavier und Gitarre und ein schreibe ein bisschen Songs hier und dort. Ich liebe es zu schauspielern und war mehrere Jahre Mitglied im Improv-Comedy-Team meiner Universität - wir haben immer noch das gelegentliche Nerd-Treffen in Neu-Schottland, wo ich zur Schule ging. Softwareentwickler zu sein gibt nicht viel zusätzliche Zeit zum Theaterspiel, aber wenn du AMCs "The Walking Dead" geschaut hast, hättest du mich sehen können, wie ich ein- oder zweimal getötet werde. Mir wurde gesagt, ich habe einen ziemlich soliden Schlurf-Gang.

Was ist dein wichtigster Tipp für neue Programmierer?

Finde deine Lieblingssprache, mache damit coole Sachen und habe keine Angst zu experimentieren.

Willst du an der Diskussion teilnehmen?

Noch keine Beiträge.
Verstehst du Englisch? Klick hier, um weitere Diskussionen auf der englischen Khan Academy Seite zu sehen.