If you're seeing this message, it means we're having trouble loading external resources on our website.

Wenn du hinter einem Webfilter bist, stelle sicher, dass die Domänen *. kastatic.org und *. kasandbox.org nicht blockiert sind.

Hauptinhalt

Hat KI Kreativität und Phantasie?

KI hat die erstaunliche Fähigkeit, Kunst, Bilder und sogar ganze Videosequenzen zu erzeugen, aber hat sie auch echte Kreativität und Vorstellungskraft? Und wie funktioniert diese Art von KI? Erfahre mehr darüber, wie KI in der Lage ist, Kunst zu erzeugen, einschließlich Bilder, die wir noch nie gesehen haben. Mit dabei: Cristóbal Valenzuela, der Erfinder von Runway Mira Murati, CTO von OpenAI Präsentiert von: Code.org, ETS, ISTE, Khan Academy & KA Deutsch Beginne noch heute mit dem Lernen bei code.org! Bleib mit uns in den sozialen Medien in Kontakt: - Twitter: https://twitter.com/codeorg - Facebook: https://www.facebook.com/Code.org - Instagram: https://instagram.com/codeorg - TikTok: https://tiktok.com/@code.org - LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/code-org - Medium: https://medium.com/@codeorg Hilf mit einer Spende auf: http://code.org/donate! Erstellt von Code.org

Willst du an der Diskussion teilnehmen?

Noch keine Beiträge.
Verstehst du Englisch? Klick hier, um weitere Diskussionen auf der englischen Khan Academy Seite zu sehen.

Video-Transkript

Hi, ich bin Cristobal Valenzuela, CEO, von Runaway, das KI-Tools für Videos und Storys entwickelt. Eines unserer KI-Tools ist ein Algorithmus namens Gen zwei, der Text, Sprache einfach in ein Video umwandelt. Ich bin Mira Murati. Ich bin Chief Technology Officer bei Openai, dem Unternehmen, das ChatGPT entwickelt hat. Computer wurden für Rechenaufgaben erfunden und um schwierige Probleme zu lösen. Und trotz aller Fortschritte der Informatik, denken die meisten, dass Computer keine Kreativität und Phantasie haben. Aber ist das immer noch so? KI-Systeme können nicht nur Geschichten schreiben. Sie können Bilder erstellen die noch nie jemand gesehen hat. KI kann preisverdächtige Kunst erschaffen wie diese. Sie übt Einfluss auf die sozialen Medien aus. und erstellt sogar komplette Videosequenzen, und braucht dafür nur wenig Anleitung. Aber wie funktioniert die KI? Ist sie wirklich kreativ, hat sie Fantasie? Sehen wir es uns an. Die ersten Projekte, trainierten die KI Kunstwerke mit einem generativen adversariales neuronales Netz zu schaffen. Das ist eine Methode mit 2 KI-Modellen. Die eine KI ist ein Generator, der Bilder erstellt, die den Bildern eines Trainingssets ähnlich sind. Die andere adversiale KI trainiert zu erkennen, ob diese Bilder nah am Original sind oder nicht. Die beiden KIs trainieren gegeneinander, bis die adversiale KI nicht mehr sieht, was echt ist und welches Bild künstlich geschaffen wurde. Jetzt hat die KI gelernt, realistische Bilder zu schaffen. Aber es gibt noch etwas, das besser ist und Diffusion heißt. Inspiriert von der Physik, Die Diffusion wandelt ein Bild in ein verschwommenes Bild oder Rauschen um und trainiert eine KI, diesen Prozess umzukehren. Wie ein Bild mit seinen Details. Wir können ein wenig Zufälligkeit einführen oder Rauschen in die Pixel, wodurch Details wegfallen. Wenn das schrittweise 1.000 Mal wiederholt wird verliert das Bild alle Details und wird reines Rauschen. Aber jeder Schritt dieses schrittweisen Übergangs trainiert die KI rainieren, den Prozess umzukehren. Ein neuronales KI-Netz trainiert eine weniger Version zu generieren, denn die verrauschte Version des Bildes enthält nicht alle Details. Die KI lernt erraten, wie die höhere Auflösung der Details sein sollte und so entstehen neue Bilder. Damit die KI das lernt, wiederholen wir das bei Millionen Bildern, jedes mit einer Beschreibung. Dabei lernt die KI einen Text als Beschreibung und generiert völlig neue Bilder die noch nie jemand gesehen hat oder sie verändert vorhandene Bilder. Dieses Herangehen kann auch bei Videos verwendet werden. Das wirft viele Fragen auf. Lernt die KI? Ist sie kreativ? Hat sie Fantasie? Einerseits, sind von Kunstwerke von KI vielleicht schön, originell und großartig. Aber lernt die KI das nur mit Berechnungen auf Pixelebene, wenn sie die menschlichen Werke analysiert. Ist das Kreativität? Es stellt auch die Frage nach dem Urheberrecht. KI lernt durch das Erlernen der Werke, die andere schaffen, und die Schöpfer möchten vielleicht mitreden. Auch Künstler studieren Werke anderer Künslter. Die Urheberfrage ist nicht so leicht zu beantworten. Wir stehen noch ganz am Anfang, neue Arten von Medien zu erschaffen. Heute kann KI kann Fotos und Videos erstellen. Bald wird sie auch lernen, Musik zu machen und 3D-Welten generieren. Das wird alle Aspekte der Gesellschaft beeinflussen. die Unterhaltungsbranche, auch Spiele. Sie erfahren hier, wie KI funktioniert und wie Sie sie für Ihre Werke nutzen können. Was werden Sie erschaffen?