If you're seeing this message, it means we're having trouble loading external resources on our website.

Wenn du hinter einem Webfilter bist, stelle sicher, dass die Domänen *. kastatic.org und *. kasandbox.org nicht blockiert sind.

Hauptinhalt

Was ist Growth Mindset?

Was ist Growth Mindset?

Thinky Pinky hat zwei Freunde, Sam und Mia.
Sam und Mia.
Sam hatte in seinen Mathetests immer gute Noten bekommen und hatte das Gefühl, dass er gut in Mathe war. Eines Tages saß er im Matheunterricht und merkte, dass es wirklich schwierig war. "Schwierigkeiten in Mathe? Das gibt's doch nicht! Das kann nicht sein!", dachte Sam. "Ich bin doch gut in Mathe, oder?" Sam wurde langsam frustriert und dachte sich: "Ich bin nicht gut in Mathe. Es hat keinen Sinn, zu lernen. Ich werde es nie schaffen." Dann gab Sam auf und hörte zu lernen.
Sam ist frustriert
Mia hatte sich nie für ein Mathe-Ass gehalten. Sie hatte immer gedacht, dass Sam besser in Mathe ist. An dem Tag, an dem Sam Schwierigkeiten hatte, war es auch für Mia kompliziert. Sie wollte aufgeben. Sie wollte wegrennen und nie wieder Matheaufgaben lösen. In ihrer Frustration schrie sie: "Ich gebe auf!"
Mia ist frustriert
Mias Freundin Lisa war von Mias Frustration überrascht. Lisa erinnerte Mia daran, dass es Zeit und Übung braucht, damit die Neuronen in deinem Gehirn lernen, wie sie zusammenarbeiten können. Sie sagte: "Gib deinem Gehirn etwas Zeit, das zu lernen!"
Mia spricht mit Lisa
Anstatt aufzugeben, übte Mia weiter und machte ein paar Fehler. Sie sah sich ihre Fehler an und dachte: "Jetzt habe ich es falsch gemacht, aber ich werde aus meinem Fehler lernen und es beim nächsten Mal richtig machen." Mia übte weiter und merkte, dass es langsam aber sicher leichter wurde, weil ihr Gehirn die neuen Verbindungen herstellte, die es zum Lösen der Aufgaben brauchte.
Mia und Liz sind nun auch Lernfreunde geworden. Sie unternehmen eine Menge zusammen.
1. Sie bitten einander um Hilfe.
Mia streckt auf.
2. Sie gehen gemeinsam zur Lernhilfe.
Mia studiert ihr Lernmaterial
3. Sie sehen Fehler als Lernchancen an.
Mia ist glücklich.

Growth Mindset oder fixe Denkweise

Growth Mindset oder statisches Mindset
In Teil 1 dieser Aktivität haben Sam und Mia unterschiedliche Erfahrungen gemacht, als sie ein schwieriges Konzept in Mathe lernten.
Sam glaubte, dass er es nie schaffen würde, wenn er die Aufgaben nicht sofort lösen kann. Mia realisierte, dass sie mit den richtigen Lernstrategien, wie z. B. sich Zeit zum Lernen zu nehmen und die Hilfe von Liz und ihrer Lehrerin in Anspruch zu nehmen, in der Lage sein würde zu lernen.
Sam trainiert sein Gehirn nicht, weil er nicht daran glaubt, dass sich sein Gehirn entwickeln kann, aber Mia glaubt, dass sich ihr Gehirn entwickeln kann!
Mia tut genau das, was man Growth Mindset oder auch Wachstumsmentalität nennt.
Growth Mindset ist die Überzeugung, dass du dein Gehirn wachsen lassen kannst und dass deine Intelligenz mit Anstrengung und den richtigen Lernstrategien wächst.
Sam macht etwas, was man fixe Denkweise nennt.
Die fixe Denkweise ist der Glaube, dass du dein Gehirn nicht weiterentwickeln kannst und dass du etwas, das du nicht sofort kannst oder verstehst, nie verstehen wirst.

Willst du an der Diskussion teilnehmen?

Noch keine Beiträge.
Verstehst du Englisch? Klick hier, um weitere Diskussionen auf der englischen Khan Academy Seite zu sehen.