If you're seeing this message, it means we're having trouble loading external resources on our website.

Wenn du hinter einem Webfilter bist, stelle sicher, dass die Domänen *. kastatic.org und *. kasandbox.org nicht blockiert sind.

Hauptinhalt

Vernetze: Fehler sind Chancen.

Das ist die Highschool-Version von Aktivität Nr. 3: Fehler sind Chancen. Diese LearnStorm-Aktivität zum Thema Wachstumsorientierung besteht aus 3 Teilen. Wenn du die Übung deiner Klasse zuweisen möchtest, musst du alle 3 Teile zuweisen.  

Willkommen zurück!

In der vorherigen Aktivität haben wir gelernt, dass unser Gehirn darauf ausgelegt ist, zu wachsen und dass Herausforderungen ein wichtiger Teil des Gehirntrainings sind. Aber was passiert, wenn wir einen Fehler machen?
Am Ende dieser Lektion wirst du in der Lage sein:
  • Zu verstehen, dass Fehler ein wichtiger Teil des Lernprozesses sind
  • Zu verstehen, wie Fehler sowohl schädlich als auch hilfreich sein können
  • Positive Möglichkeiten, die sich aus Fehlern ergeben, zu erkennen
Bist du zusammengezuckt, als du das Wort Fehler gelesen hast? Vielleicht nur ein kleines bisschen? Fehler sind ein natürlicher Teil des Lernprozesses. Tatsächlich helfen uns unsere Fehler, Bereiche zu finden, in denen wir uns weiterentwickeln und lernen können.
Schauen wir uns an, wie unsere Entscheidungen nach einem Fehler einen großen Einfluss haben können.

Der Fehler

Hermann lernt gerade etwas über die Geschichte der USA und liebt es. Er findet es toll, dass Geschichte, wie ein Märchenbuch, vielen Wendungen und Überraschungen hat. Er stellt sich vor, ein Pilger auf der Mayflower zu sein oder neben George Washington im Kampf um die amerikanische Unabhängigkeit zu stehen.
Während er für seine Prüfung lernte, las Herman alle Kapitel und die Zusammenfassung, die sein Lehrer zur Verfügung gestellt hatte. Er hatte das Gefühl, dass er bei der Prüfung wirklich gut abschneiden wird.
Aber als es Zeit für die Prüfung war, merkte er, dass er sich nur an die wichtigsten Ereignisse erinnerte. Er verstand nicht wirklich, was Benjamin Franklins Ideale zum Kampf um die Unabhängigkeit beitrugen. Bei der Aufsatzfrage war er völlig ratlos.
Hermann hat seine Prüfung abgegeben, aber er war total deprimiert. Wie er erwartet hatte, schnitt er bei der Prüfung nicht so gut ab. Er wollte schon aufgeben. Er hatte so viel Zeit damit verbracht, für die Prüfung zu lernen und Ereignisse zu auswendig zu lernen, aber es hatte sich nicht ausgezahlt. Vielleicht war er nicht dazu bestimmt, Geschichte zu lernen.

Von Fehlern lernen

Hermann sprach mit seiner Freundin Mia und sie sagte ihm, er solle sich nicht über seine schlechte Note aufregen, denn Fehler seien Lernchancen und ein Teil des Lernprozesses! Sie schlug ihm vor, sich nicht entmutigen zu lassen oder aufzugeben, sondern über seine Fehler nachzudenken, zu verstehen, warum er sie gemacht hat, und sich dann zu überlegen, wie er diese Fehler nicht noch einmal machen kann.
Das ist eine Gelegenheit für Feedback!
Mia ermutigte Hermann, zum Nachhilfeunterricht zu gehen und den Lehrer um Hilfe zu bitten, um eine bessere Lernstrategie zu finden.
Als Herman zum Nachhilfeunterricht kam, gab ihm sein Lehrer ein paar Tipps zu verschiedenen Lernstrategien, die sein Verständnis der Konzepte, die er in Geschichte lernte, verbessern können. Statt Fakten und Ereignisse auswendig zu lernen, schlug der Lehrer vor, etwas mehr Zeit damit zu verbringen, über die Frage nach dem Warum nachzudenken und sie zu beantworten. Sein Lehrer ermutigte Hermann, die Prüfung zu wiederholen und diese neue Lernstrategie auszuprobieren.
Hermann ging nach Hause und lernte so, wie es ihm sein Lehrer vorgeschlagen hatte, wodurch er sich viel sicherer fühlte. Er stellte fest, dass es ihm leichter fiel, sich die Reihenfolge der historischen Ereignisse zu merken, wenn er die Beweggründe der Menschen verstand.

Die Wiederholungsprüfung

Herman ging am nächsten Tag zur Wiederholungsprüfung.
Er war so aufgeregt für die Prüfung, dass er sie im Eiltempo löste. Er wollte es hinter sich bringen und sehen, wie sich seine Note verbessert hat.
Als er seinen Test zurückbekam, hat er wieder nicht so gut abgeschnitten. Dieses Mal wollte er wirklich aufgeben. Er hatte sich extra viel Zeit genommen, um zu lernen und die Prüfung zu wiederholen. Trotzdem hatte sich sein Ergebnis nicht verbessert. Er sprach wieder mit seiner Freundin Mia.

Ein zweites mal von seinen Fehlern lernen

Mia fragte ihn, ob er nachgeschaut habe, was er falsch beantwortet hatte, bevor er aufgab. Sie schlug vor die falschen Antworten noch einmal durchzugehen. So kann er Hinweise finden, wie er in zukünftigen Prüfungen, der Abschlussprüfung oder - falls der Lehrer eine weitere Wiederholung anbietet - eine bessere Note erzielen kann.
Mia sagte auch, dass ein Fehler, den man einmal gemacht hat, einen nicht davon abhält, in Zukunft Fehler zu machen. Auf unserer Lernreise ist es durchaus möglich, dass wir stolpern und immer wieder denselben Fehler machen, dann müssen wir einfach langsamer werden und nachdenken.
Nachdem er mit Mia gesprochen hatte, dachte Hermann über seine Fehler nach und las die Fragen, die er falsch gelöst hatte, noch einmal durch. Ihm wurde klar, dass er dumme Fehler gemacht hat, wie z. B. die Frage falsch zu lesen oder in die falsche Lücke zu schreiben! Ihm wurde auch klar, dass dumme Fehler nichts mit seiner Intelligenz zu tun haben. Er musste einfach langsamer werden, um die Fragen richtig zu lesen und seine Arbeit mehrmals zu überprüfen, bevor er die Prüfung abgab. Dies war eine Gelegenheit für Hermann zu lernen, langsamer zu werden.
Auch wenn Herman einige Zeit brauchte, lernte er zwei wertvolle Lektionen aus seinen Wiederholungen. Er änderte seine Lernstrategie bei einer Feedback-Gelegenheit und lernte, seine Arbeit bei einer Verlangsamungs-Gelegenheit zu überprüfen. Hermans Fehler verwandelte sich von etwas Schlechtem in etwas Gutes. Er reflektierte und überprüfte seine Fehler, um eine wertvolle Lektion zu lernen und einen Plan zu erstellen, damit er dieselben Fehler nicht noch einmal macht.
Du hast Teil 1 von 3 für diese Aktivität abgeschlossen: Vernetzen!

Willst du an der Diskussion teilnehmen?

Noch keine Beiträge.
Verstehst du Englisch? Klick hier, um weitere Diskussionen auf der englischen Khan Academy Seite zu sehen.