Hauptinhalt

Lerne unser Führungsteam kennen

Vorstand
Ann Doerr

Ann Doerr

Board Chair, Khan Academy

Ann Doerr serves as a Trustee of Rice University and is the Chair of Khan Academy. She is also an Advisory Trustee for Environmental Defense Fund. Ann started her career as an engineer. She held various engineering and management positions at Intel, Silicon Compilers, and Tandem Computers. Ann holds both a Bachelors and Masters Degree in Electrical Engineering from Rice University.

Larry Cohen

Larry Cohen

CEO, Gates Ventures

Larry serves as the CEO of Gates Ventures, a private office established by Bill Gates in September 2008. Prior to Gates Ventures, Larry served as Microsoft’s Corporate Vice President of Marketing. Larry joined Microsoft in 1995 to work on its early online efforts. Prior to Microsoft he held product management positions at Apple/Claris and before that at Collabra Software which was acquired by Netscape.

Sean O'Sullivan

Sean O'Sullivan

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von SOSV: The Accelerator VC

Sean O'Sullivan ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von SOSV:<a href='https://sosv.com'> SOSV</a>: The Accelerator VC. Er ist Absolvent des "Rensselaer Polytechnic Instituts" und begann seine Karriere als Begründer von MapInfo damit, Straßenkartentechnologie auf PCs zu bringen. MapInfo erzielte als Aktiengesellschaft einen Wert von 200 Millionen Dollar. Sein erstes Internet-Unternehmen, NetCentric, verwirklichte erstmals viele Konzepte im Internets, und Sean ist anerkannt als Mit-Erfinder des Begriffs "cloud computing." Sean fördert weiter als visionärer Unternehmer und Investor, eine Vielzahl von Unternehmen und humanitäre Bemühungen.

Ted Mitchell

Ted Mitchell

Ehemaliger Untersekretär des US Department of Education

Ted Mitchell most recently served as the Under Secretary in the US Department of Education following his nomination by President Obama and his confirmation by the US Senate in 2014. In that role, Ted oversaw higher education and adult education policy as well as federal student aid. During Ted’s time as Under Secretary, the Department promoted extensive experimentation and innovation to provide access to affordable, high quality certificates and degrees to all learners, especially those typically underserved by the current system. Under Ted’s leadership, the Department also launched the College Scorecard, a consumer-facing tool to help students and families make good college choices. Ted also led the Department’s efforts to stop unscrupulous institutions from fleecing students and taxpayers. Prior to joining the Department, Ted served as CEO of the NewSchools Venture Fund, a venture philanthropy that invested more than $200 million over ten years in start ups committed to providing high quality K-12 education to all students. Ted’s long career in education includes the presidency of the California State Board of Education, the presidency of Occidental College, and administrative leadership and faculty positions at UCLA, Stanford, and Dartmouth.

James Manyika

James Manyika

Senior Partner at McKinsey and Chair of the McKinsey Global Institute

James Manyika is a Senior Partner at McKinsey and Chair of the McKinsey Global Institute. He also serves on McKinsey’s Board of Directors. For over 20 years he has worked with many of the world’s leading technology companies, founders and chief executives. He also researches and writes about technology’s impact on the economy and society. James regularly collaborates with private sector leaders, leading economists and policy makers around the world on initiatives and commissions related to inclusive growth, opportunities from technology and its societal impact.

James was appointed by President Obama as Vice Chair of the Global Development Council at the White House. He is on the boards of the Council on Foreign Relations, John D. and Catherine T. MacArthur Foundation, Markle Foundation, and advisory boards of the Oxford Internet Institute, MIT’s Initiative on the Digital Economy and Harvard’s Hutchins center and WEB DuBois Institute. James is a member of the standing committee for the Stanford-based 100 Year Study on Artificial Intelligence, a fellow at DeepMind on AI, Ethics and Society, a non-resident senior fellow of the Brookings Institution, and a fellow of the Royal Society of Arts.

James was in the Robotics Research Group at Oxford, a fellow of Balliol College, a visiting scientist at NASA JPL, a faculty exchange fellow at MIT.  A Rhodes Scholar, James received his DPhil. MSc. MA. from Oxford in Robotics, Mathematics and Computer Science, BSc in electrical engineering from University of Zimbabwe.

Curtis Feeny

Curtis Feeny

Curtis Feeny has invested in enterprise software for 18 years with a focus on data analytics. His boards have included Ayla Networks, Kaggle, Wise.io, Autogrid, Sensys, and numerous other successful startups. Curtis has served on 31 boards, both public and private. He also invested with Stanford professors in Plangrid, Accuray (IPO), and other highly successful startups out of Stanford University. Since 2000, he has been on the board of Trammell Crow Company (TCC: NYSE), which was purchased by CB Richard Ellis (CBG: NYSE) in 2006. In 2001, Curtis was appointed by President George W. Bush to be a Trustee of the Presidio Trust. Curtis has also served on the board of Staples (SPLS: NYSE). Previously, Curtis was the first Executive Vice President of the newly formed Stanford Management Company, helping oversee the University’s endowment from 1992 to 2000, when assets under management grew from $1.5 billion to $9 billion. Curtis has an MBA from Harvard Business School, and a BS in mechanical engineering from Texas A&M University.

Sal

Sal

Gründer & CEO

Sal started Khan Academy in 2005 to help his cousins (and soon other people's cousins). In addition to setting the vision and direction for Khan Academy, he still makes a lot of videos (although he's not the only one anymore).

Sal hat drei Abschlüsse am MIT und einen Master der Betriebswirtschaft von der Harvard University.

Weltweites Beratergremium
Scott Cook

Scott Cook

Scott Cook co-founded Intuit Inc. in 1983 and now serves as the chairman of the Executive Committee. Before founding Intuit, Cook managed consulting assignments in banking and technology for Bain & Company, a corporate strategy consulting firm. He previously worked for Procter & Gamble, the household products giant, in various marketing positions, including brand manager; he currently serves on the Procter & Gamble Board. In addition, Cook is a member of the board of directors of the Harvard Business School Dean's Advisory Board, the Center for Brand and Product Management at the University of Wisconsin, the Intuit Scholarship Foundation, and the Valhalla Charitable Foundation. He is a former board member of eBay and PayPal.

John Doerr

John Doerr

John Doerr trat Kleiner Perkins Caufield & Byers 1980 und wurde seit dem einer der bedeutendsten Unternehmer, Larry Page, Sergey Brin und Eric Schmidt von Google, Jeff Bezos von Amazon und Scott Cook und Bill Campell von Intuit mit eingeschlossen. Johns Leidenschaft ist es Unternehmer zu helfen das nächste "große Ding" mobilen und sozialen Netzwerken, Grüner Technologie, Bildung und wirtschaftlicher Entwicklung zu erschaffen. Von John gesponserte Projekte haben mehr als 300.000 neue Arbeitsplätze geschaffen. John sitzt in den Vorständen von Amyris, Google und Zygna, sowie weiteren privaten technologisches Unternehmen. Zudem leitet er die KPCB-Investitionen bei Twitter.

Außerhalb von KPCB unterstütz John Unternehmer die sich auf Umwelt, öffentliche Bildung und das Lindern der globalen Armut konzentrieren. Diese beinhalten NewSchools.org, TechNet.org, the Climate Reality Project und ONE.org. John besitz einen Bachelor und Master of Science in Elektrotechnik der Rice University und einen Master of Buisness Administration der Harvard Buisness School. Außerdem besitzt er mehrere Patente für Computerspeichergeräte. Er ist ein Mitglied der American Academy of Arts and Sciences und ist Teil des Rates für Jobs und Wettbewerbsfähigkeit des U.S Präsidenten Barack Obamas.

Bill Gates

Bill Gates

Bill Gates ist Co-Vorsitzender der Bill & Melinda Gates Foundation. 1975 gründete Bill Gates mit Paul Allen Microsoft und führte das Unternehmen, um das weltweit führende Unternehmen in Business und persönlicher Software und Diensten zu werden.

2008 ist Bill dazu übergegangen sich Vollzeit der Arbeit seiner Foundation zu widmen um mehr Möglichkeiten für die am meisten benachteiligten Menschen der Welt zu bieten. Zusammen mit der Co-Vorsitzenden Melinda Gates führt er die Entwicklung von neuen Strategien der Foundation und bestimmt die generelle Richtung der Organisation. 2010 gründeten Bill, Melinda und Warren Buffett die Giving Pledge, eine Bemühung um die wohlhabendsten Familien und Individuen dazu zu bewegen während ihrer Lebzeiten oder in ihrem Testament öffentlich mehr als die Hälfte ihrer Ersparnisse philanthropischen Zwecken oder Charity-Organisationen zu geben.

Jorge Paulo Lemann

Jorge Paulo Lemann

Jorge Paulo Lemann is Chairman of the Lemann Foundation, and Co-Founder and director of 3G Capital, a global investment firm focused on long-term value, with a particular emphasis on maximizing the potential of brands and businesses. He is the controlling shareholder and member of the board of Anheuser-Busch InBev, and is a board member of The Kraft Heinz Company. He was formerly founding shareholder and principal executive of Banco de Investimentos Garantia in Brazil until it was sold to Credit Suisse First Boston, and has served on the board of directors of The Gillette Company and Swiss Reinsurance. He has also served on the advisory boards of DaimlerChrysler and Credit Suisse Group, and chaired the Latin American Advisory Board of the New York Stock Exchange.

Jorge absolvierte seinen Bachelor an der Harvard Universität und arbeitete ehemalig im Beratungsausschuss der Harvard Business School.

Susan McCaw

Susan McCaw

Susan McCaw is president of SRM Capital Investments, a private investment firm. From 2005–2007, Mrs. McCaw served as the US Ambassador to the Republic of Austria. She is a former member of Stanford University’s Board of Trustees and served as Co-Chair of Stanford’s $1 billion Campaign for Undergraduate Education.

Susan serves on several boards including Lions Gate Entertainment Corp (NYSE: LGF.B), Teach For America, the Ronald Reagan Presidential Foundation, and the Stanford Institute for Economic Policy Research. She is also an Overseer at the Hoover Institution where she is vice chair of the executive committee. In addition, she is a founding board member and board chair of the Malala Fund for Girls’ Education. Susan also serves on the Knight-Hennessy Scholars Global Advisory Board and Harvard Business School’s Board of Dean’s Advisors, and is a member of the Council on Foreign Relations and the Council of American Ambassadors.

Craig McCaw

Craig McCaw

Craig McCaw ist Chairman und CEO von Eagle River Inc., einer privaten Investmentgesellschaft mit Schwerpunkt auf strategischen Investitionen in der Kommunikationsbranche. Herr McCaw ist ein erfahrener Telekommunikationsunternehmer, der viele erfolgreiche Unternehmen in den vergangenen 30 Jahren im Kabel-, Mobiltelefon-, Wireless-Breitband- und Satellitenbereich gegründet und gebaut hat. Herr McCaw diente als Vorsitzender und CEO von McCaw Cellular Communications, die er in den landesweit führenden Anbieter von zellularen Diensten baute, bis das Unternehmen 1994 an AT & T Corporation verkauft wurde. Nach dem Verkauf von McCaw Cellular strukturierte Herr McCaw Nextel Communications und Mitbegründete Nextel Partner und andere Kommunikationsunternehmen in den USA und im Ausland. Im Jahr 2003 wurde Herr McCaw Mitbegründer und Vorsitzender und CEO von Clearwire Corporation, einem drahtlosen Breitband-Unternehmen. Herr McCaw ist Präsident der Craig & Susan McCaw Foundation, die Bildungs-, Umwelt- und internationale wirtschaftliche Entwicklungsprojekte unterstützt. Während seiner Karriere hat Herr McCaw auf einer Reihe von Corporate und philanthropic Boards einschließlich Conservation International, National Security Telecommunications Advisory Committee, die Academy of Achievement, Horatio Alger Association der Distinguished Americans und Freunde der Nelson Mandela Stiftung gedient. Er ist derzeit Vorsitzender des Vorstandes der Naturschutzbehörde.

Signe Ostby

Signe Ostby

Signe Ostby begann ihre Karriere bei Procter & Gamble als Markenassistentin und führte in-Store-Sampling-Methoden für das Unternehmen ein. Nachdem sie P & G verlassen hatte, arbeitete sie kurz bei Clorox, bevor sie ihre Nische im High-Tech-Markt fand. Ostby startete ihre Start-up, Software Publishing Corporation, die Produktivität Software für Personal Computer und bringt das Konzept der Trial-Size-Promotion zu Software-Produkten. Ostby begann anschließend eine Marketingstrategie-Beratungspraxis und arbeitete für viele der führenden Personal Computer Hardware- und Software-Unternehmen. Darüber hinaus entwickelte sie eine Seminarreihe, um Verbraucher-verpackte Warenkonzepte zu den Hightech-Firmen zu lehren, die Produkte durch Einzelhandelsgeschäfte verkaufen.

Ostby and her husband Scott Cook established the Center for Brand and Product Management at the Wisconsin School of Business and continue to serve on the Center's advisory board. Ostby has also served on the Dean's Advisory Board at the Wisconsin School of Business and is a director of the Environmental Defense Fund, the Intuit Scholarship Foundation and the Valhalla Charitable Foundation. In addition to her philanthropic work, Ostby is focused on sustainable ranching and breeding, training and showing elite horses.

Laura Overdeck

Laura Overdeck

Laura Overdeck ist der Gründer und Präsident der Bedtime Math Foundation, eine gemeinnützige, die Kinder lieben Mathe, so dass sie übertreffen wird. Sie ist der Schöpfer ihrer verrückten nächtlichen Online-Mathematikprobleme, drei Bedtime Mathe-Bücher (Macmillan) und Crazy 8s, ein beispielloser Freizeit-Mathematik-Klub nach der Schule. Eine Princeton Astrophysik Alumna und Wharton M.B.A., Laura Stühle der Overdeck Family Foundation mit dem Ziel der Unterstützung aller Schüler ihr volles akademisches Potenzial zu erreichen. Sie ist eine stellvertretende Vorsitzende des Board of Trustees für Liberty Science Center, und dient auch auf den Brettern des Johns Hopkins Center für talentierte Jugend, Governor's School of New Jersey, der Präsidenten Advisory Council an der Princeton University und Science Friday.

John Overdeck

John Overdeck

John Overdeck ist Mitbegründer und Co-Chairman von Two Sigma Investments, LP, einem in New York ansässigen Investment Management Fonds, der systematische Handelssysteme für seine Kunden entwickelt. Zuvor war er Managing Director bei D.E. Shaw & Co. und ein Vice President bei Amazon.com. John erhielt seinen Bachelor-Abschluss in Mathematik mit Auszeichnung und ein Master in Statistik von der Stanford University. John ist Präsident von Overdeck Family Foundation, stellvertretender Vorsitzender des National Museum of Mathematics, sowie ein Direktor der Robin Hood Foundation und dem Institut für Advanced Study.

Carlos Rodriguez Pastor

Carlos Rodriguez Pastor

Carlos Rodriguez Pastor ist seit 2010 Chief Executive Officer von Intercorp Financial Services Inc. Er ist zudem Managing Partner und Chairman des Board of Directors bei Nexus Group, Vorsitzender der Banco Internacional del Peru SAA-Interbank und Direktor von InRetail Peru Corp. Er dient auch als Direktor der Financiera Uno SA und Intercorp Peru Ltd, als Direktor der Interseguro Compania de Seguros SA, IFH, Interseguro, Interbank, Supermercados Peruanos und Intertitulos. Er ist Mitglied des Investment Committee bei NG Capital Partners I, L.P. und RP Management, LLC.

Carlos erhielt einen Bachelor-Abschluss in Sozialwissenschaften von der University of California in Berkeley und ein Masters in Business Administration von Amos Tuck School of Business Administration, Dartmouth College.

Laurene Powell Jobs

Laurene Powell Jobs

Laurene Powell Jobs ist Gründer und Präsident von Emerson Collective, einer Organisation, die soziale Unternehmer unterstützt, die sich dem Ideal verpflichtet haben, dass jeder die Chance haben muss, ihr volles Potenzial zu leben.

She also serves as president of the board of directors of College Track, a program she founded in 1997 to prepare disadvantaged high school students for success in college. In addition to her work with Emerson Collective and College Track, Laurene serves on the boards of directors of NewSchools Venture Fund, Teach for All, OZY Media, Conservation International and Stanford University. She also is a member of the Chairman’s advisory board of the Council on Foreign Relations. She holds a BA and a BSE from the University of Pennsylvania and an MBA from the Stanford Graduate School of Business.

Eric Schmidt

Eric Schmidt

Eric Schmidt ist der Vorstandsvorsitzende von Alphabet Inc. Er ist für die externen Angelegenheiten aller Unternehmen der Holdinggesellschaft einschließlich Google Inc. verantwortlich und berät ihre CEOs und ihre Führung in Fragen der Wirtschaft und Politik.

Vor der Gründung von Alphabet war Eric seit vier Jahren Vorsitzender von Google Inc.. Von 2001-2011 diente Eric als Chief Executive Officer von Google und betreute die Unternehmens- und Geschäftsstrategie neben den Gründern Sergey Brin und Larry Page. Unter seiner Führung hat Google seine Infrastruktur dramatisch skaliert und seine Produktpalette diversifiziert und gleichzeitig eine starke Innovationskultur bewahrt, die von einem Silicon Valley Startup zu einem weltweiten Technologieführer wächst.

Vor seinem Eintritt bei Google war Eric Chairman und CEO von Novell und Chief Technology Officer bei Sun Microsystems, Inc. Zuvor war er im Forschungszentrum Xerox Palo Alto Research Center (PARC), Bell Laboratories und Zilog tätig. Er hält einen Bachelor-Abschluss in Elektrotechnik von der Princeton University sowie einen Master-Abschluss und Ph.D. In der Informatik von der University of California, Berkeley.

Eric ist Mitglied des Ratspräsidenten für Wissenschaft. Er wurde 2006 in die National Academy of Engineering gewählt und im Jahr 2007 in die American Academy of Arts and Sciences aufgenommen Studieren in Princeton, New Jersey. Seit 2012 ist Eric im Vorstand des Broad Institute und der Mayo Clinic tätig. Im Jahr 2013, Eric und Jared Cohen Co-Autor der New York Times Bestseller Buch, The New Digital Age: Transformation Nations, Unternehmen und unser Leben. Im September 2014 veröffentlichte Eric seinen zweiten New York Times-Bestseller, How Google Works, den er und Jonathan Rosenberg gemeinsam mit Alan Eagle verfaßte.

David Siegel

David Siegel

Vor der Gründung von Two Sigma Investments war David Chief Technology Officer und Managing Director bei Tudor Investment Corporation. Nach seinem Promotionsstipendium wechselte David zu D. E. Shaw & Co. und wurde zum ersten Chief Information Officer des Unternehmens. Während er bei D. E. Shaw & Co. war, gründete und diente er als Präsident von FarSight Financial Services, der weltweit ersten integrierten persönlichen Finanzdienstleistungs-Website, die von Merrill Lynch erworben wurde. Ein Absolvent der Princeton University, David erhielt einen Doktortitel in Informatik vom Massachusetts Institute of Technology, wo er studierte an seinem Künstlichen Intelligence Laboratory. David hat ein lebenslanges Interesse am Aufbau intelligenter Rechnersysteme und verfolgt diese Mission bei Two Sigma auch heute noch aktiv.

Derzeit sitzt er im Verwaltungsrat der Hamilton Insurance Group, der Scratch Foundation, NYC FIRST und NAF. Darüber hinaus ist David Treuhänder von Carnegie Hall, Mitglied des Executive Advisory Committee des NSF / MIT Zentrums für Brains, Minds & Machines und Mitglied des Stanford Centre on Philanthropy and Civil Society.

David ist auch Mitglied des Cornell Tech Board of Overseers und Mitglied des Corporation Visiting Committee für das MIT Media Laboratory.

Dan Benton

Dan Benton

CEO, Andor Capital Management

Dan Benton earned the reputation as one of the leading technology industry investors of his generation. He has been the CEO of Andor Capital Management since starting the company in 2001. Mr. Benton received his M.B.A. from Harvard University and graduated from Colgate University with a B.A. in Mathematics. Since 2001, Dan has been a trustee of Colgate University where he participates on the Executive Committee. He is also a trustee at Horace Mann School, Samasource and The Hospital for Special Surgery.

Carlos Slim

Carlos Slim

Carlos Slim Helú ist ein Bauingenieur, der an der Universidad Nacional Autonoma de Mexico (UNAM) studierte und zu dieser Zeit Professor für Algebra und Lineare Programmierung war. Er ist seit 1952 Investor und gründete mit 25 Unternehmen Inbursa und Grupo Carso, die derzeit an verschiedenen Aktivitäten wie Industrie, Bau, Telekommunikation, Finanzen, Energie, Bergbau, Infrastruktur, Immobilien und anderen Bereichen beteiligt sind Mehr als 40 Ländern.

1986 gründete er die Fundación Carlos Slim, um die am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu beeinflussen; Die Stiftung hat Millionen von Menschen direkt profitiert. Mit einem ausgeprägten Sinn für soziale Verantwortung, Effizienz und bewährte Ergebnisse hat die Stiftung Programme in verschiedenen Bereichen wie Bildung, Beschäftigung, Gesundheit, Ernährung, soziale Gerechtigkeit, Kultur, menschliche Entwicklung, Unterstützung bei Naturkatastrophen, Schutz und Erhaltung der Umwelt und wirtschaftliche Entwicklung. Diese Programme helfen, die Lebensqualität von Populationen aller Altersgruppen zu verbessern, die Entwicklung des Humankapitals zu fördern und den Menschen, ihren Gemeinschaften und ihren Ländern Möglichkeiten zu schaffen. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen für seine geschäftliche und philanthropische Arbeit. Er liebt die Geschichte vor allem Zivilisation Veränderungen und menschlichen Ursprungs, Astrophysik, Natur, Kultur, Sport, und vor allem seine Familie und Freunde. Er ist der Vater von sechs Kindern.

Ratan Tata

Ratan Tata

Ratan Tata ist ein indischer Geschäftsmann, Investor, Philanthrop und Vorsitzender emeritierter Tata Sons. Er war der Vorsitzende der Tata-Gruppe, ein Mumbai-basierten globalen Business-Konglomerat von 1991 bis 2012, nachdem er seine Karriere in der Tata-Gruppe im Jahr 1962 begonnen. Er leitet weiterhin die gemeinnützigen Stiftungen der Tata-Gruppe. Er ist Regisseur an der Tafel von Alcoa Inc. und dient der Jury des Pritzker-Preises. Er ist auch Mitglied des Board of Trustees der University of Southern California, Cornell University, Harvard Business School Board Dean's Advisors und X-Preis.

Gedankenführungsrat
Russlynn Ali

Russlynn Ali

Russlynn glaubt, dass Bildung der Eckpfeiler der Selbständigkeit ist. Aus diesem Grund diente sie als Sekretärin für Bürgerrechte am US-Bildungsministerium von 2009 bis 2012, als Sekretärin Arne Duncan als leitender Berater für Gerechtigkeit und Bürgerrechte und führten über 600 Anwälte, da sie die Bürgerrechtsbelebung im Bildungswesen wiederbelebten. Deshalb war Russlynn vor ihrer Arbeit in der Obama-Administration als Vizepräsidentin des Education Trust in Washington, D.C. tätig und gründete und leitete Education Trust-West in Oakland.

It’s why, today, Russlynn has served as Emerson Collectives’ thought leader and ambassador on educational quality. As Managing Director at Emerson, she has shaped investments in and partnerships with other organizations to advance educational equity in the U.S. And, it’s why Russlynn founded and serves as a board member and CEO of XQ Institute, a collaboration dedicated to rethinking school in America. XQ Institute’s mission is to develop new learning opportunities for young people that open up the possibilities of the wider world. It’s first initiative, XQ: The Super School Project, is an open call to America’s students, teachers, administrators, civic leaders, businesses, entrepreneurs, artists and designers to meet the challenge of preparing our students for the future by designing the next American high school.

David Coleman

David Coleman

David wuchs in einer Familie von Pädagogen auf und folgte ihnen ins Feld. Er ging zur öffentlichen Schule in New York City, bevor er an der Universität von Yale einschrieb. In Yale lehrte er das Lesen von High-School-Studenten aus Familien mit niedrigem Einkommen und begann Branch, ein innovatives Community-Service-Programm für innerstädtische Studenten in New Haven, Connecticut. Basierend auf dem Erfolg der Filiale erhielt David ein Rhodes Stipendium, die er für das Studium der englischen Literatur an der University of Oxford und der klassischen Bildungsphilosophie an der Universität Cambridge im Vereinigten Königreich verwendete. Er kehrte in die USA zurück, um bei McKinsey & Company für fünf Jahre zu arbeiten, wo er einen Großteil der Pro-Bono-Arbeit der Firma leitete Ausbildung.

Mit einem Team von Pädagogen, gründete David das Grow Network, eine Organisation, die für die Bewertung Ergebnisse wirklich nützlich für Lehrer, Eltern und Studenten verpflichtet. Das Grow Network lieferte bahnbrechende Berichte für Eltern und Lehrer sowie individualisierte Lernhilfen für Studenten. McGraw-Hill erwarb das Grow-Netzwerk im Jahr 2005.

Im Jahr 2007 verließ David McGraw-Hill und Co-gegründet Student Achievement Partners, eine gemeinnützige Organisation, die Erzieher und Forscher zusammensetzt, um Maßnahmen auf der Grundlage von Beweisen, um die Schüler-Ergebnisse zu verbessern. Student Achievement Partners spielten eine führende Rolle bei der Entwicklung der Common Core State Standards in Mathematik und Alphabetisierung. David links Student Achievement Partners im Herbst des Jahres 2012 zum Präsidenten des College Board zu werden.

David wurde zum 2013 Time 100, der jährlichen Liste der Zeitschrift der 100 einflussreichsten Menschen der Welt, benannt. Er wurde als eines der "11 Education Activists" des Jahres von Time Magazine anerkannt und war einer der NewSchools Venture Fund Change Agents des Jahres für 2012. Er ist stolzer Vater von zwei Kindern.

Linda Darling-Hammond

Linda Darling-Hammond

Linda Darling-Hammond ist Präsidentin des Learning Policy Institute sowie Professorin für Erziehungswissenschaften und Fakultätsdirektorin des Stanford Centre for Opportunity Policy in Education an der Stanford University. Sie ist ein ehemaliger Präsident der American Educational Research Association und Mitglied der Nationalen Akademie für Bildung sowie der American Academy of Arts and Sciences. Ihre Forschung und politische Arbeit konzentrieren sich auf Fragen der pädagogischen Gerechtigkeit, Lehre Qualität und Schulreform. Sie hat Schulleiter und Politiker auf lokaler, staatlicher und föderaler Ebene beraten. 2008 war sie Direktorin von Präsident Obamas bildungspolitischem Übergangsteam. Unter ihren 400-jährigen Veröffentlichungen erhielt ihr Buch "The Flat World" und "Education: How America's Commitment to Equity" unsere Zukunft und erhielt 2012 den begehrten Grawemeyer Award.

Darling-Hammond erhielt ihre B.A. (Magna cum laude) von der Yale Universität im Jahr 1973, und ihre Ed.D. In Urban Education (mit der höchsten Auszeichnung) von der Temple University im Jahr 1978. Sie hält Ehrentitel von 14 Universitäten in den Vereinigten Staaten und im Ausland und erhielt zahlreiche Auszeichnungen für ihre Beiträge zu Forschung, Politik und Praxis.

Arne Duncan

Arne Duncan

Als geschäftsführender Gesellschafter bei Emerson Collective kehrt der ehemalige US-Bildungssekretär Arne Duncan nach Chicago zurück, um das Leben junger Erwachsener in seiner Heimatstadt zu verbessern. Durch Partnerschaften mit lokalen Führungskräften, Community Organisatoren und Nonprofit-Gruppen, Duncan zielt darauf ab, Arbeitsplätze und Lebenschancen für getrennte Jugendliche im Alter zwischen 17 und 24 zu schaffen.

Vor seinem Eintritt in die Obama-Administration diente Duncan als Chief Executive Officer von Chicago Public Schools. Von 2001 bis 2008 gewann Duncan Lob für die Vereinigung der Interessengruppen der Stadt hinter einer Bildungsagenda, einschließlich der Öffnung 100 neue Schulen; Ausweitung der Schule nach dem Unterricht, Sommerlernen, frühe Kindheit und Hochschulzugangsprogramme. Duncan graduierte Magna cum laude von der Harvard-Universität im Jahr 1987 mit Schwerpunkt Soziologie. In Harvard diente er als Co-Captain des Basketball-Teams und wurde als erstes Team Academic All-American genannt.

Anne Finucane

Anne Finucane

Anne M. Finucane ist stellvertretende Vorsitzende der Bank of America und Mitglied der Geschäftsleitung des Unternehmens. Sie ist für die strategische Positionierung der Bank of America verantwortlich und leitet die Anstrengungen des Unternehmens für Umwelt, Soziales und Regieren (ESG). Darüber hinaus betreut sie Politik, Kundenforschung und Analytik, globales Marketing und Kommunikation. Finucane leitet das globale ESG-Komitee der Bank of America, das alle ESG-Anstrengungen des Unternehmens leitet. Sie steuert die 125 Milliarden Dollar umfassende Umweltschutzinitiative der Bank of America, einschließlich ihrer 10-Milliarden-Dollar-Katalytic-Finance-Initiative, um das Marktkapital zu mobilisieren, um neue Investitionen in energieeffiziente Projekte mit hohem Wirkungsgrad zu ermöglichen. Sie betreut das $ 1,2 Milliarden Portfolio der Community Development Financial Institution des Unternehmens und hilft bei der Verwaltung der 10-jährigen, 1,5 Milliarden Dollar schweren Community Development Lending- und Investitionsziele der Bank of America - dem größten ihrer Art, das jemals von einem US-Finanzinstitut gegründet wurde. Sie sitzt auch die Bank of America Charitable Foundation, einschließlich ihrer 10-jährigen, $ 2 Milliarden wohltätige Ziel zu geben. Aktiv in der Gemeinde, dient Finucane sowohl Corporate und Non-Profit-Board of Directors, darunter Carnegie Hall, die Nationalen 11. September Memorial & Museum, die American Ireland Fund, die John F. Kennedy Bibliothek Foundation, CVS Gesundheit, Brigham und Frauen Krankenhaus, Partner Healthcare And Special Olympics. Sie ist Mitglied des Außenministeriums des US-Außenministeriums und Mitglied des Rates für auswärtige Beziehungen.

Finucane wurde mit zahlreichen professionellen und öffentlichen Dienstleistungen ausgezeichnet. Vor kurzem wurde sie benannt, um AdWeeks 2016 Power List: Top 100 Führungskräfte in Marketing, Media & Tech. Im Jahr 2013 erhielt sie die New York Women in Communications Matrix Award, die herausragende Lebensdauer Leistung in der Kommunikationsbranche anerkannt, und die Gründung der International Women's Media Foundation Leadership Award. Sie wurde benannt 2013 Werbefrau des Jahres von Advertising Women von New York, und American Banker Magazin jährlich nennt sie eine der "25 Most Powerful Women in Banking."

Thomas Friedman

Thomas Friedman

Thomas L. Friedman, an internationally known author and journalist, has won the Pulitzer Prize three times for his work at The New York Times. He joined the paper in 1981 and became the paper’s foreign affairs Op-Ed columnist in 1995. His foreign affairs column reports on US domestic politics and foreign policy, Middle East conflicts, international economics, environment, biodiversity and energy. Friedman is the author of six best-selling books: Longitudes and Attitudes: Exploring the World After September 11; The World is Flat: A Brief History of the Twenty-first Century; Hot, Flat, and Crowded: Why We Need A Green Revolution-And How It Can Renew America; and That Used to Be Us: How America Fell Behind in the World We Invented and How We Can Come Back, co-written with Michael Mandelbaum. Born in Minneapolis, Mr. Friedman received a B.A. degree in Mediterranean studies from Brandeis University in 1975. In 1978 he received a master’s in modern Middle East studies from Oxford.

Mark Hoplamazian

Mark Hoplamazian

Mark Hoplamazian ist Präsident und Chief Executive Officer der Hyatt Hotels Corporation. Bevor er zu seiner jetzigen Position im Jahr 2006 ernannt wurde, war Hoplamazian Präsident der Pritzker Organisation, L.L.C. ("TPO"), dem wichtigsten Finanz- und Anlageberater für bestimmte Geschäftszweige von Pritzker. Während seiner 17-jährigen Tätigkeit bei TPO diente er als Berater verschiedener Pritzker-Familienunternehmen, darunter die Hyatt Hotels Corporation und ihre Vorgänger. Zuvor arbeitete er bei internationalen Fusionen und Übernahmen bei der First Boston Corporation in New York. Hoplamazian wurde im Februar 2015 zum VF Corporation Board of Directors ernannt und dient dem Advisory Board of Facing History und wir, dem Council an der University of Chicago Booth School of Business, dem Executive Committee des Board of Directors von World Business Chicago , Dem Verwaltungsrat der New School für Chicago und dem Chicago Council on Global Affairs sowie dem Board of Trustees des Aspen Institute und der Latin School of Chicago. Herr Hoplamazian ist Mitglied des World Travel & Tourism Council und des Commercial Club of Chicago und Mitglied der Discovery Class der Henry Crown Fellowship.

Michael Horn

Michael Horn

Michael Horn spricht und schreibt über die Zukunft der Bildung und arbeitet mit einem Portfolio von Bildungsorganisationen, um das Leben eines jeden Studenten zu verbessern. Er ist Mitbegründer und ein ausgezeichneter Kerl am Clayton Christensen Institut für störende Innovation, einer gemeinnützigen Think Tank. Er dient als Hauptberater für Entangled Solutions, der Innovationsdienstleistungen für Hochschulen anbietet. Er ist dazu nocg der Direktor des Education + Technology Fund, ein gemeinsames philanthropisches Projekt von Two Sigma und Robin Hood mit dem Ziel, das Potenzial der Technologie freizuschalten, um die Leistung für Schüler mit niedrigem Einkommen voranzutreiben.

Horn is the author and coauthor of multiple books, white papers, and articles on education, including the award-winning book Disrupting Class: How Disruptive Innovation Will Change the Way the World Learns and the Amazon-bestseller Blended: Using Disruptive Innovation to Improve Schools. An expert on disruptive innovation, online learning, blended learning, competency-based learning, and how to transform the education system into a student-centered one, he serves on the board and advisory boards of a range of education organizations.

Walter Isaacson

Walter Isaacson

Walter Isaacson ist Präsident und CEO des Aspen Institute, einem unabhängigen pädagogischen und politischen Studieninstitut mit Sitz in Washington, DC. Er war Vorsitzender und CEO von CNN und Redakteur der Zeitschrift TIME. Er ist der Autor von The Innovators: Wie eine Gruppe von Hackern, Genies und Geeks die digitale Revolution (2014), Steve Jobs (2011), Einstein: Sein Leben und Universum (2007), Benjamin Franklin: Das US-amerikanische Leben und Kissinger: A Biography (1992) und Co-Autor von The Wise Men: Sechs Freunde und die Welt, die sie machten (1986).

Isaacson ist Stuhl emeritus von Teach für Amerika, die neuere Hochschulabsolventen rekrutiert, um in unterversorgten Gemeinschaften zu unterrichten. Von 2005-2007 war er der stellvertretende Vorsitzende der Louisiana Recovery Authority, die den Wiederaufbau nach Hurrikan Katrina beaufsichtigte. Er wurde von Präsident Barack Obama ernannt und vom Senat bestätigt, um als Vorsitzender des Rundfunkrats der Gouverneure zu dienen, der Voice of America, Radio Free Europe und andere internationale Sendungen der Vereinigten Staaten, eine Position, die er von 2009 bis 2009 hielt. Er ist Mitglied der American Academy of Arts and Sciences und Mitglied des Vorstands der United Airlines, der Tulane University, der Overseers of Harvard University, der New Orleans Tricentennial Commission, der Bloomberg Philanthropies, der Society of American Historians, der Carnegie Institution Für die Wissenschaft, und meines Bruders Keeper Alliance. Er ist Absolvent des Harvard College und des Pembroke College der Universität Oxford, wo er ein Rhodes-Stidpendium hatte.

Amy Jarich

Amy Jarich

Amy Jarich is the Assistant Vice Chancellor and Director of Undergraduate Admission at UC Berkeley. She has served in admissions leadership for well over a decade, moving to Berkeley from the University of Virginia in 2012. She started her admission work at Radford University, a Virginia public school near her hometown in the Blue Ridge Mountains. As the first in her family to attend college, Amy is inspired by the access provided by public universities. Admissions is Amy’s second career. She started her professional life in public service, working in Washington DC for government and non-profits. Amy holds a graduate degree from Georgetown’s School of Foreign Service and an undergraduate degree in French and International Affairs from Sweet Briar College. She is an elected member of the Board of Directors of the National Association for College Admission Counseling (NACAC). Amy currently serves as an advisor to the Overseas Schools Project, sponsored by the US State Department, and sits on the Schawbel College Resource Center Advisory Board at the Boston Latin School.

David Kelley

David Kelley

David Kelley ist der Gründer und Vorsitzender von IDEO. Er gründete auch Stanford Universität Hasso Plattner Institut für Design, bekannt als d.school. Als Stanford Donald W. Whittier Professor für Maschinenbau, Kelley ist der akademische Direktor der beiden Hochschulabsolventen und Absolventen in Design in der School of Engineering, und ist ein Professor im Programm seit mehr als 35 Jahren. Er ist Absolvent der Carnegie Mellon University und hat seinen Master-Abschluss von der Stanford University in Engineering / Product Design erworben. Die Arbeit von Kelley wurde mit zahlreichen Designpreisen ausgezeichnet und ist neben der Aufnahme in die National Academy of Engineering auch Doktoranden der Thayer School of Engineering am Dartmouth und Art Center College in Pasadena. Kelley und sein Bruder Tom Co-Autor der New York Times Best-Selling-Buch, Kreatives Vertrauen: Entfesseln Sie das kreative Potenzial in uns allen weit verbreitet für die Lehre menschlich zentriert Design-Methodik und Design Denken für Studenten und Führungskräfte.

Wendy Kopp

Wendy Kopp

Wendy Kopp ist CEO und Mitbegründer von Teach For All, einem weltweiten Netzwerk unabhängiger Organisationen, die die zukunftsträchtigen Nationen ihrer Nationen kultivieren, damit ihre marginalisierten Kinder die Chance haben, ihr wahres Potential zu erfüllen. Wendy gründete 1989 Teach For America, um die Energie ihrer Generation gegen pädagogische Ungerechtigkeit in den Vereinigten Staaten zu marschieren. Heute sind mehr als 10.000 Teach For America-Korps-Mitglieder - herausragende junge Hochschulabsolventen und Profis aller akademischen Disziplinen - inmitten von zweijährigen Lehraufgaben in 50 städtischen und ländlichen Regionen, und Teach For America hat sich als unvergleichliche Quelle erwiesen. Der langfristigen Führung für die Erweiterung der Möglichkeiten für Kinder. Nach dem führenden Teach For America Wachstum und Entwicklung für 24 Jahre, im Jahr 2013, Wendy wechselte aus der Rolle des CEO. Heute ist sie ein aktives Mitglied von Teach For America's Board.

Wendy led the development of Teach For All to be responsive to the initiative of inspiring social entrepreneurs around the world who were determined to adapt this approach in their own countries. Now in its eighth year, the Teach For All network is comprised of partner organizations in more than 35 countries around the world, including its founding partners Teach For America and the U.K.’s Teach First.

Wendy has been recognized as one of Time Magazine’s 100 Most Influential People and is the recipient of numerous honorary degrees and awards for public service. She is the author of A Chance to Make History: What Works and What Doesn’t in Providing an Excellent Education for All (2011) and One Day, All Children: The Unlikely Triumph of Teach For America and What I Learned Along the Way (2000). She holds a bachelor’s degree from Princeton University, where she participated in the undergraduate program of the Woodrow Wilson School of Public and International Affairs. Wendy resides in New York City with her husband Richard Barth and their four children.

Matt Larson

Matt Larson

Matt Larson is president of the National Council of Teachers of Mathematics (NCTM), a 70,000-member international mathematics education organization. Previously, Larson was the K–12 curriculum specialist for mathematics in Lincoln (Nebraska) Public Schools for more than 20 years.

Larson began his career in education as a high school mathematics teacher. He has authored or co-authored several books, including a series on professional learning communities and Common Core Mathematics. He is co-author of Balancing the Equation: A Guide to School Mathematics for Educators and Parents, and he was on the writing team of Principles to Actions: Ensuring Mathematical Success for All (2014). Larson has taught mathematics at the elementary through college level and has held an appointment as an honorary visiting associate professor at Teachers College, Columbia University.

Matt Larson received his Ph.D., in curriculum and instruction, from the University of Nebraska–Lincoln.

William McCallum

William McCallum

William G. McCallum is a University Distinguished Professor of Mathematics at the University of Arizona. Born in Sydney, Australia in 1956, he received his Ph.D. in Mathematics from Harvard University in 1984, under the supervision of Barry Mazur. After spending two years at the University of California, Berkeley, and one at the Mathematical Sciences Research Institute in Berkeley, he joined the faculty at the University of Arizona in 1987. In 1989 he joined the Harvard calculus consortium, and is the lead author of the consortium's multivariable calculus and college algebra texts. In 1993–94 he spent a year at the Institut des Hautes Etudes Scientifiques, and in 1995–96 he spent a year at the Institute for Advanced Study on a Centennial Fellowship from the American Mathematical Society. In 2005 he received the Director's Award for Distinguished Teaching Scholars from the National Science Foundation. In 2006 he founded the Institute for Mathematics and Education at the University of Arizona, and is currently its director. In 2009–2010 he was one of the lead writers for the Common Core State Standards in Mathematics. His professional interests include arithmetical algebraic geometry and mathematics education. He has received grants and written articles, essays, and books in both areas.

Henry McCance

Henry McCance

Henry McCance joined Greylock in 1969 and focuses on the software sector, while overseeing Greylock's strategic direction. During the 40 years of his tenure, Greylock raised a series of 12 partnerships, with current committed capital in excess of $2 billion, and helped build approximately 300 developing companies. Mr. McCance received the National Venture Capital's Lifetime Achievement Award in May 2004 and was voted one of the country's 10 best VCs by Forbes in 2000. In 2004, he co-founded the Cure Alzheimer's Fund, an entrepreneurial non-profit. In 2008, Cure Alzheimer's Fund's core research project was named a Top 10 Medical Breakthrough by Time magazine and CNN. Mr. McCance is a graduate of Yale University and the Harvard Business School.

James Nondorf

James Nondorf

James G. Nondorf is the Vice President for Enrollment and Student Advancement and Dean of College Admissions at the University of Chicago. Nondorf came to the University from Rensselaer Polytechnic Institute, where he held the position of Vice President for Enrollment and Dean of Admissions and Financial Aid. Prior to serving at Rensselaer, Nondorf was the Director of Student Outreach and Associate Director of Admissions at Yale University. He is credited with streamlining the admissions process, developing specialized recruitment programs, and achieving significant increases in both applicant pool and yield rates while drawing from an increasingly diverse demographic group. He also served as a fellow at Yale's Berkley College, where he was responsible for advising undergraduate students, as well as assisting in planning residential events and functions. He began his career with the Cambridge Technology Group (CTG), where he held progressively responsible positions eventually leading to his role as president. Prior to his tenure at Yale, he was involved in the start-up of the Terrace Community School, a charter school in Tampa, Florida, where he served as founding teacher, musical director, and coach. Nondorf received his Bachelor of Arts Degree in Economics from Yale University and his Master of Liberal Arts Degree in Ethics from Valparaiso University.

Deborah Quazzo

Deborah Quazzo

Deborah is the Managing Partner of GSV AcceleraTE, a venture capital fund investing in exceptional entrepreneurs and their companies in the $75B education and talent technology sector. In addition, she is the Co-founder and Managing Partner of the ASU+GSV Summit and Founder and Senior Advisor of GSV Advisors. Now in its 10th year, the ASU+GSV Summit celebrates innovations and innovators across the global “preK to Gray” learning and talent landscape and attracts over 4,000 attendees.

Deborah currently serves on the boards of Ascend Learning (a portfolio company of Blackstone and CCCP), Degreed, The Educational Testing Service (ETS), Lightneer, Remind, and Web.com (NASDAQ: WWWW). She is a board observer at CreativeLive and RaiseMe, and an advisory board member of Area9 Lyceum. She is a member of the boards of The Common Ground Foundation, Harvey Mudd College, National Louis University, Oriental Education Institute (OEI), Steppenwolf Theatre Company, The Board of Dean’s Advisors at Harvard Business School, The Khan Academy Thought Leadership Council, The Board of Dean’s Advisory Council at Princeton University, and The Strada Institute for the Future of Work Advisory Committee. She is a member of the Steering Committee of the Illinois Business Immigration Coalition. She previously served on the board of a number of education organizations including The Chicago Board of Education (CPS) and KIPP: Chicago.

Deborah received the 2014 Arnold M. Berlin ’46 Distinguished Service to Princeton Award from the Princeton University Club of Chicago, the 2014 Visionary of the Year Award from CFY PowerMyLearning, the 2016 LEAP Innovator in Education "Champion" Award from LEAP Innovations, the 2016 Inaugural Impact Award from Golden Apple Foundation, and the 2017 Visionary Award from the Association of American Publishers (AAP). Deborah graduated cum laude with a BA in history from Princeton University in 1982 and an MBA from Harvard University in 1987.

Todd Rose

Todd Rose

Todd Rose ist der Präsident des Centre for Individual Opportunity. Er ist auch Direktor des Mind-, Brain- und Education-Programms an der Harvard Graduate School of Education, wo er einen Kurs über personalisiertes Lernen lehrt und leitet das Labor für die Wissenschaft des Einzelnen. Todd ist der Autor von The End of Average: Wie wir in einer Welt Erfolg haben, dass die Gleichheit als wertvoll betrachtet.

Stu Schmill

Stu Schmill

Stuart Schmill ist Dekan der Zulassung und Finanzdienstleistungen für Studenten am Massachusetts Institute of Technology. Während seiner langen Amtszeit am MIT, hat Schmill dem Institut in einer Vielzahl von Positionen gedient, einschließlich Direktor der Mannschaft; Direktor von Eltern-, Studenten- und jungen Alumni-Programmen in der MIT Alumni Association; Direktor des Bildungsrats des MIT; Und Senior Associate Director für Zulassungen. Schmill trat 2002 in die Zulassungsstelle ein, wurde im Jahr 2008 zum Dekan ernannt und fügte 2016 Student Financial Services zu seinem Portfolio hinzu. Als innovativer und mitfühlender Führer wurde Schmill mit zahlreichen Leadership- und Coachingpreisen ausgezeichnet und diente als Referent bei der Zulassung Konferenzen auf der ganzen Welt, sowie Gast-Fakultätsmitglied an der Harvard Summer Institute for College Admissions. Jenseits des MIT-Campus diente Schmill als Trustee, Gründer oder Berater für eine Vielzahl von Organisationen, darunter das College Board, die Universität Cambridge International Examinations, die Wayland-Weston Rudervereinigung, The Water, Inc. und das Mandela Rathaus Gesundheit Spot. Schmill hat im Jahr 1986 den Bachelor of Science im Maschinenbau am MIT ( Massachusetts Institute of Technology) erworben.

Sandy Speicher

Sandy Speicher

Sandy Speicher is a Partner at the global design and innovation firm IDEO. She is the Managing Director of IDEO’s Education practice, which looks to people’s unmet needs, desires, and aspirations to inspire new solutions for a wide variety of challenges—from the ways that people are learning to the ways that systems are operating. She and her teams have helped to create a scalable, affordable school model in Peru, strategies to improve schools for the poor in India, digital learning platforms that meet the needs of today’s students, and a new vision for the food system in San Francisco’s schools. Recently, she collaborated with Carnegie Corporation to launch 100k in 10, which President Clinton has referred to as a new model for social change. Sandy serves as a strategic adviser to the K-12 Lab Network at the Stanford d.school.. She is on advisory boards of 100k in 10, and Pioneer Academies in South Africa. Prior to joining IDEO, Sandy taught visual communications at Washington University in St. Louis, and spent six years teaching design thinking to fifth-graders at a public school in San Francisco. Sandy holds an MA in Education from Stanford University and a BFA in Visual Communications from Washington University.

Fareed Zakaria

Fareed Zakaria

Fareed Zakaria Gastgeber Fareed Zakaria GPS, ist Editor-at-large und ein Kolumnist für TIME-Magazin, und ein Kolumnist für die Washington Post, und ein internationaler Bestseller-Autor. Zakaria war Redakteur von Newsweek International von 2000 bis 2010 und ein Kolumnist für Newsweek. Vor seiner Amtszeit bei Newsweek war Zakaria Chefredakteur von Foreign Affairs, einem führenden Journal für internationale Politik und Wirtschaft von 1992 bis 2010. Er hat als Analyst für ABC News, ein Roundtable-Mitglied des ABC News Political Affairs Program in dieser Woche gedient. Mit George Stephanopoulos, und als Gastgeber von Devisen mit Fareed Zakaria auf PBS. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und wurde in verschiedene Listen aufgenommen, darunter die Liste der "Top 100 Global Thinkers" des Magazins "Top 100" und die "Power 50" -Liste der Newsweek mit den einflussreichsten politischen Persönlichkeiten des Jahres 2010. Im Jahr 1999 nannte das Esquire Magazin Zakaria als " Eines der 21 wichtigsten Persönlichkeiten des 21. Jahrhunderts. " Er dient auf den Brettern der Yale University, dem Council of Foreign Relations, der Trilateralen Kommission und Shakespeare and Company, einer Theatergruppe in den Berkshires. Er erhielt Ehrentitel von Brown, der University of Miami, und Oberlin College, unter anderen Bildungseinrichtungen. Zakaria erwarb einen Bachelor-Abschluss an der Yale University und promovierte in Politikwissenschaften an der Harvard University.

,